Start

59441801 © ktsdesign - Fotolia.comDie „wahren“ Geschichten spielt bekannterweise das Leben…

Aus diesem Grunde heißt es bei unseren Systemischen Aufstellungen: „Vorhang auf für den Blicks aufs Ganze“. Das „Gefühlskino“ schaut hinter die Kulissen und lässt Sie wertschätzend und sinnlich wahrnehmen, inspiriert von Ihren Lebensthemen:

Sehen, hören, fühlen!

Kennen Sie das nicht auch: Sie stehen neben sich und handeln plötzlich, wie Sie es nie gewollt haben..? Und vielleicht erkennen Sie Züge, die Sie an Ihren Eltern schon nicht gemocht und heute schon gar nicht beabsichtigt haben?

Wenn Logik oder der Verstand eine Herausforderung nicht mehr lösen können, helfen oft die Veränderung unseres Blickwinkels, die Arbeit mit inneren Bildern, Gefühlen und unsere Intuition, um neue Einsichten zu gewinnen. Systemkonstellationen werden so sicht- und fühlbar. Verbundenheit, Regeln, Ordnungen und Glaubenssätze wirken oft unbewusst auf unsere Wahrnehmung, unser Handeln, unsere Beziehungen, usw..

In Ihrer Aufstellung sind Sie der Regisseur. Sie erzählen aus dem Drehbuch und anschließend lehnen Sie sich zurück, während die von Ihnen erwählten Rollenin haber (systemisch: Stellvertreter) Ihnen einen Blick mit Abstand auf Ihr Anliegen ermöglichen.

Das, was in Ihnen stattfindet, wird auf einer „Bühne“ präsentiert und ermöglicht den Blick von außen und damit neue Ideen.

Aufgestellt werden können u.a. Themen aus dem privaten und beruflichen Bereich sowie Themen zur Ziel- und Entscheidungsfindung, zur systemischen Problemlösung in Organisationen, im Berufsleben sowie bei Konflikten in Beziehungen.

… Ihr Aufstellungsthema ist Ihre Eintrittskarte …